Header

 

IUK-Einheit

 

Die Informations- und Kommunikationseinheit kurz „IuK“, ist eine Spezialeinheit für das Fernmeldewesen innerhalb der Stadtfeuerwehr Neustadt. Die Initiative zur Gründung dieser Einheit hat seinen Ursprung in den Heidebränden 1975 und 1976. Danach wurden die Kreisfeuerwehrbereitschaften mit Führungsgruppen versehen. In Neustadt am Rübenberge entstand so die Funk- und Fernmeldegruppe (1978).

Die Mindestausbildung des vorgehaltenen Personals umfasst die abgeschlossene Truppmannausbildung und einen bestandenen Sprechfunklehrgang.

Die IuK Einheit besteht derzeit aus rund 30 Mitgliedern, die aus den Ortsfeuerwehren Neustadt, Mandelsloh, Suttorf, Poggenhagen, Basse, Bordenau und Hagen kommen.

AUFGABENGEBIETE DER "IUK EINHEIT"

Bereitstellung von Kommunikationsmitteln wie z. B. Handsprechfunkgeräte, leitungsgebundene Komunikationsmittel (Telefon, Fax, Feldtelefon, feldmäßiges Outdoornetzwerk (bis 5000m), DECT).

Unterstützung des Einsatzleiters im Schadenfall durch:

  • Fernmeldemittel

  • Führen einer Lagekarte (an einer Magnetwand oder Digital)
  • Übernahme von Stabs- bzw. Führungsgehilfenfunktionen
  • Betrieb einer ELO (Einsatzleitung Ort) bei Einsätzen im Stadtgebiet.
  • Besetzen der Fernmeldezentrale im Feuerwehrhaus Neustadt bei Einsätzen mit dem Stab der Stadtfeuerwehr Neustadt
  • Führungsgruppe der Feuerwehrbereitschaft 1 Region Hannover
  • Unterstützung der Technischen Einsatzleitung Region Hannover bei Großschadensereignissen
  • Besetzung der Fernmeldezentrale des Stabs HVB im Haus der Region in Hannover im Falle des Katastrophenfalls.

Bedingt durch diese vielfältigen Aufgaben und den immer aktuellen Ausbildungsstand sind einige Mitglieder der IuK auch als Regionsausbilder im Bereich Sprechfunk tätig. Darüber hinaus wird an der feuerwehrtechnischen Zentrale in Neustadt am Rübenberge auch die Ausbildung für Einsatzleitwagenpersonal durchgeführt. Hier leisten die Mitglieder unserer Einheit ebenfalls erhebliche Unterstützung.

Auch im Bereich Jugendarbeit haben wir unsere Aufgaben. So unterstützen wir im Stadt-, Abschnitts- und Regionszeltlager der Jugendfeuerwehren. Hierbei können wir die Ausbildung im Drahtbau auffrischen und vertiefen.

Zur Auftragserfüllung steht der IuK-Einheit ein ELW 2 (Einsatzleitwagen) und ein FeKw (Fernmeldekraftwagen) sowie eine feste Fernmeldebetriebsstelle im Feuerwehrhaus Neustadt am Rübenberge zur Verfügung.

Auf diese Fahrzeugausstattung kann bereits seit Gründung dieser Einheit zugegriffen werden. Bevor im Jahr 2014 ein neuer ELW2, der von der Firma GSF gebaut wurde, beschafft werden konnte, waren 3 Fahrzeuge als ELW2 in Betrieb.

Dabei handelte es sich um einen Krankentransportwagen (1978-1992), einen Ford Transit (1992-2000) und den ausgemusterten ELW2 der Berufsfeuerwehr Hannover (2000-2014). Alle diese Fahrzeuge wurden von den Mitgliedern der Einheit in Eigenarbeit so um- und ausgebaut, dass sie ihre Funktionen erfüllen konnten.

Der FeKW im Einsatz

 Der neue ELW2, im Dienst seit 2014

Weiterhin stellt die IuK der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt a. Rbge. viele Vordrucke, Präsentationen und vieles mehr bereits.